Wegweiser: Wippra-Harz.de » Geschichte » Allgemeines


JEDE STIMME ZÄHLT!

Helfen auch Sie uns mit Ihrer Stimme und unterzeichnen Sie die Petition gegen die Schulschließungspläne der Landesregierung in Sachsen-Anhalt.

Vielen Dank.

 





30.April 2014 - 11. Wippraer Walpugisnacht !




Virtueller Rundgang durch unsere Schule


Wichtige Unterlagen zur Aktion

logos_sachsen-anhalt_wird_bunt.pdf

1.8 M

unterschriftenformular_schulschliessungsmoratorium_fuer_sachsen-anhalt.pdf

6.2 K

deckblatt_petition_schulschliessungsmoratorium_sachen-anhalt.pdf

139 K

95_Thesen_fuer_den_Erhalt_kleiner_Schulen.pdf

361 K




Grundschulen vor Ort - Sachsen Anhalt wird bunt

Jede unterstützende Hand wird gebraucht!



Bilder unserer Aktion vom 9.02.2014




Die natürliche Schönheit des Harzes und die nachhaltigen Spuren seiner über 1000 jährigen Geschichte und die erlebbare Geschichte sowie die vielen Möglichkeiten für einen familienfreundlichen Tourismusfür Sport und Spiel und der kulturellen Unterhaltung laden mitten in Deutschland zur Entdeckung einer vielgestaltigen Region ein.
Im Südosten dieser Region liegt der staatlich anerkannte Erholungsort.




Der Weg ist das Ziel....

Ausführliche Informationen zum "Naturpark-Wettbewerb 2014 - Themenwege in der Harzregion" finden Sie hier..

Oder Sie lesen in unserer Broschüre nach.




360° Panorama von Wippra

Hier können Sie einen kleinen virtuellen Rundgang durch unseren schönen Ort starten.

Weitere Panoramen von Wippra & Umgebung finden Sie auf unserer PanoShow-Seite.

 





Wippra/ Harz,

eingebettet im idyllischen Tal der Wipper. Die angrenzenden Berge sind bis zu 400 m hoch und mit Laub- und Nadelwald bewachsen.

Die Gesamtfläche der Gemarkung Wippra beträgt 4.609 ha und davon sind 3.595 ha überwiegend geschlossenes Waldgebiet.

Dieser Waldreichtum, eine einzigartige Flora und eine vielgestaltige Insekten- und Vogelwelt (Pflanzen- und Tierwelt), eine interessante Geologie (Erdgeschichte) und das milde Reizklima machen unser Gebiet für Erholung und Entspannung besonders attraktiv.

Alte farbenfrohe Fachwerkhäuser prägen das Antlitz des Ortes mit seinen 1.560 Einwohnern (April 2007).


So erreichen Sie uns:

Mit dem Kraftfahrzeug erreichen Sie unseren Erholungsort über die Harzhochstraße B 242 und aus südlicher Richtung vom 14 km entfernten Autobahnanschluss A 38 bei Sangerhausen.

Seit 1920 hat Wippra mit seiner Regionalbahn auch Anschluss an das Eisenbahnnetz. Die „Wipperliese", wie sie der Volksmund liebevoll nennt, verkehrt von Klostermansfeld aus auf der 20 km Strecke durch das herrliche Wippertal mit seinen malerisch eingebetteten Dörfern, weiten Talwiesen und angrenzenden Bergen mit Viaduktüberquerung und Rammelburger Tunneldurchfahrt und endet in Wippra.

Karte von Wippra


Seit 1880 entwickelte sich Wippra zu einem Erholungsort. Kamen vor über einhundert Jahren die ersten „Sommerfrischler", so empfängt heute unser Ort das ganze Jahr über seine Gäste, denn hier ist es zu jeder Jahreszeit schön.

Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie in die Rubriken:

Wir würden uns freuen, auch Sie in unserem gastfreundlichen Harzort begrüßen zu können.

weitere Informationen von Wippra:

Tel.: 034775/ 20098 (mit Anrufbeantworter der täglich abgehört wird) oder

Tel.: 034775/ 21691 oder

per eMail an tbz.wippertal(at)gmail.com

 


Mein Wippra

Ich weiß ein Tal, und ich habe es lieb
Mit Laubwald und Fichtenschweigen,
Und wen’s voll Sehnsucht zu ihm trieb,
Dem gibt es sich zu eigen.

Es führen Wege moosig und schmal
An waldigen Hängen vorüber,
Aus grünen Rahmen grüßt vom Tal
Manch rotes Dach herüber.

Sie liegen so zierlich ausgestreut,
Wie Kinderspielzeug der Riesen.
Und tätige Bauern, wie einst so auch heut
Schaffen auf Aeckern und Wiesen.

Das Brockengebirge am Horizont
Grüßt fernher aus bläulichem Duft
Die nahen Berge, ob’s trüb‘ ob durchsonnt
Von einer belebenden Luft.

Es murmelt ein Wasser durch saftiges Grün
In zierlichen Bogen und Schlingen,
Und Wiesenblumen im üppigem Blüh’n
Lauschen des Wässerleins Singen.

Es ist die Wipper – von Auerbergs Höh’n
Ostwärts eilend zur Saale.
Wie grünt es so heimlich und blüht es so schön
Im „alten“ und „schmalen“ Tale.

Und wo sich die Täler vereint an der Brück‘,
Liegt Wippra, der freundliche Flecken,
Und ladet zur Einkehr in Waldesglück
Mit Vogelgesang aus den Hecken.

Zu einem Tal, gleich schön im Mai’n
Zur Heumahd und Rosenzeit,
Wie wenn im Herbst die Hirsche schrei’n,
Im Winter der Wald verschneit.

Anneliese Schotte
1887 – 1943


Navigation

Veranstaltungen

« März 2012 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Wippra-Harz.de durchsuchen

 

Webcam

Webcam

Keine News in dieser Ansicht.

Website Counter

3127076

Haben seit dem 27.06.2007 diese Seite besucht.