Wegweiser: Wippra-Harz.de » Gästebuch

Gästebuch

Hallo, ich war schon öfter auf dem Naturistenstieg unterwegs und werde auch in diesem Sommer wieder dort sein. Ist wirklich eine tolle Sache. Schön wäre allerdings, wenn die "Straße" zur Talsperre mal saniert würde. Man muss Angst um die Achsen am Auto haben, selbst im Schrittempo ein Risiko, dort entlang zu fahren/rollen!!!
der Naturistenstieg ist eine Zumutung. Kann nur jedem empfehlen bleibt zuhause!

die Stadt sucht nur Gäste die Zahlen aber etwas tun wollen die nicht! Wir kommen nicht mehr!

PS auch bei 10 kmh ist die Zufahrt mit einem normalen PKW nicht zu bewältigen!!!!!
Meine Frau und ich waren vom 27.-28.08.2015 das 3te Jahr in Folge in Wippra auf dem Naturistenweg unterwegs. Der Zustand einzelner Strecken des Waldwege sind sicher nicht jedermanns Sache, aber mit ein wenig Humor und Sportlichkeit kann man das sogar als kleines Abenteuer betrachten. Was uns in diesem Jahr überraschte, waren die vielen nackten Paare denen wir auf dem Naturistenpfad begegneten. Dieses ist sicherlich ein gutes Zeichen und lässt hoffen, dass immer mehr Menschen das Nacktwandern für sich endecken und kennen lernen. Mit Essen gehen und ein Bier trinken tut man sich leider schwer in Wippra, vor allem, wenn das "Mühlenkaffee" belegt ist. Auf den Vorschlag einer Einheimischen Frau am Wegesrand, versuchten wir es an der Sommerrodelbahn und das war genau der richtige Tipp. Dort bekamen gutes Essen und die Kuchen die wir in der Auslage sahen, sahen auch sehr lecker aus. Die Wegführung des Naturistenweges, gezeichnet mit "N", ist nicht immer identisch mit der offiziellen Naturistenwanderkarte wie sie von der Stadt Wippra ausgegeben wird, jedoch dürfte sich hier weit ab von anderen Wanderwegen mit bekleideten Wanderern keine Probleme ergeben. Ein guter Rat, wenn man mit dem PKW von Wippra zur Staumauer fährt, sollte man die Geschwindigkeit so anpassen, dass man bequem jedem Schlagloch ausweichen kann, dann wird nämlich auch kein Staub aufgewirbelt.
Danke an Wippra für den tollen Naturistenweg, wir werden kommen!

Herzliche Grüße
Gretel und Hans
Erst nachdem ich den Ruhestand erreicht habe, hat es mich nach Wippra "getrieben". Ich bin ganz ehrlich: als vor 65 Jahren splitternackt geborener zog mich der Naturistenstieg an. Den größten Teil davon bin ich diese Woche an drei aufeinanderfolgenden Tage - es war bisweilen nur 13° bis 15°C - im angesagten Outfit, also nackt, gewandert.
Die Wege sind alles andere als bequem, da die Forstarbeiten diese offensichtlich immer wieder umpflügen. Aber das macht nichts. Ich Schweden, unserem bevorzugten Urlaubsland sieht es noch schlimmer aus.
Ansonsten ist es wunderschön, diese Möglichkeit zu haben. Daher möchte ich der Gemeinde Wippra ganz herzlich danken, eine solche Möglichkeit geschaffen zu haben.
Ich habe übrigens nur freundliche Kontakte gehabt, auch mit einem Mitarbeiter des Forstamtes.
Ebenso freundlich das Personal im N.P. Danke dafür!

Der Ort selbst ist äußerst ruhig. Das ist sehr schön für mich, aber mal etwas Essen gehen oder abends noch ein Bier trinken erfordert schon Bescheidenheit.
Schade.

Ansonsten werde ich - dann mit meiner Frau - mit absoluter Sicherheit wiederkommen, den Ort, die Einrichtungen (so möglich) und den Naturistenweg genießend.
Ich bin im September 1940 in Wippra geboren und bin in Juni 2015 nach Wippra - und nicht nach Sangerhausen - gekommen um an der kleinen Feier aus Anlass ..... 60 Jahre Schulentlassung..... gekommen. Ansonsten hat sich der Ort sehr zum Positiven veraender.
Anzeige: 1 - 5 von 34.

Neuer Eintrag:

Geben Sie das Wort Stachelschweinsalat in das Feld ein.




Navigation

Veranstaltungen

« Mai 2016 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Wippra-Harz.de durchsuchen

 

Webcam

Webcam

Keine News in dieser Ansicht.

Website Counter

6438996

Haben seit dem 27.06.2007 diese Seite besucht.