Wegweiser: Wippra-Harz.de » Gästebuch

Gästebuch

Erst nachdem ich den Ruhestand erreicht habe, hat es mich nach Wippra "getrieben". Ich bin ganz ehrlich: als vor 65 Jahren splitternackt geborener zog mich der Naturistenstieg an. Den größten Teil davon bin ich diese Woche an drei aufeinanderfolgenden Tage - es war bisweilen nur 13° bis 15°C - im angesagten Outfit, also nackt, gewandert.
Die Wege sind alles andere als bequem, da die Forstarbeiten diese offensichtlich immer wieder umpflügen. Aber das macht nichts. Ich Schweden, unserem bevorzugten Urlaubsland sieht es noch schlimmer aus.
Ansonsten ist es wunderschön, diese Möglichkeit zu haben. Daher möchte ich der Gemeinde Wippra ganz herzlich danken, eine solche Möglichkeit geschaffen zu haben.
Ich habe übrigens nur freundliche Kontakte gehabt, auch mit einem Mitarbeiter des Forstamtes.
Ebenso freundlich das Personal im N.P. Danke dafür!

Der Ort selbst ist äußerst ruhig. Das ist sehr schön für mich, aber mal etwas Essen gehen oder abends noch ein Bier trinken erfordert schon Bescheidenheit.
Schade.

Ansonsten werde ich - dann mit meiner Frau - mit absoluter Sicherheit wiederkommen, den Ort, die Einrichtungen (so möglich) und den Naturistenweg genießend.
Ich bin im September 1940 in Wippra geboren und bin in Juni 2015 nach Wippra - und nicht nach Sangerhausen - gekommen um an der kleinen Feier aus Anlass ..... 60 Jahre Schulentlassung..... gekommen. Ansonsten hat sich der Ort sehr zum Positiven veraender.
Wir waren heute in Wippra um dort den im Internet beschriebenen Barfußpfad zu laufen. Leider ist dieser mittlerweile völlig überwuchert und nicht mehr als solcher zu erkennen. Kein Wasserbecken, um sich die Füße zu waschen, so gut wie keine Beschilderung; wir waren sehr enttäuscht.
Wenn so ein Pfad angelegt wird muss er auch gepflegt werden !

Kommentar:
Leider muss ich Ihnen hier voll und ganz zustimmen und ich bedauere sehr, dass Sie einen negativen Eindruck von unserem Ort haben.
Vor einigen Jahren wurde mit hohem Aufwand dieser Barfusswanderweg angelegt, doch leider ist auch er ein Symbol von Kosten- und Personaleinsparmaßnahmen geworden.
Nach Rücksprache mit unserer Ortsbürgermeisterin wurde mir gesagt, dass es Bemühungen gibt, Teile des Weges direkt neben unser Kneippbecken im Ort zu verlegen, um so dem vollständigen Verfall entgegenzuwirken.
Sobald dieses geschehen ist, werde ich hier auf dieser Seite aktuell darüber berichten.

Mit freundlichen Grüßen
MR

War schon öfters an der Sommerrodelbahn. Der Kletterfelsen dort ist sehr imposant. Leider gibt es vor Ort niemanden, der einen hätte einmal sichern können. Nur mit eigener Ausrüstung war die Aussage. Schade, eventuell kann man diese Attraktion gerade an den Wochenenden ausbauen.
PS: Bitte säubert die Linse der Webcam einmal - es sieht immer so trübe im schönen Wippra aus.
wir würden gerne wiederkommen Frau Bürgermeisterin. Doch der Weg zum Naturistenstieg ist eine Katastrophe. In Österreich streuen die Kommunalbedienstete zB. Salz auf die Wege. Dadurch gibt es keine Staubaufwirbelung auf den Schotterstraßen.
Bitte tun Sie etwas, dann kommen auch mehr Urlauber. PS nach 18:00 Uhr ist keine Kneipe mehr geöffnet!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Anzeige: 1 - 5 von 31.

Neuer Eintrag:

Geben Sie das Wort Stachelschweinsalat in das Feld ein.




Navigation

Veranstaltungen

« September 2015 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Wippra-Harz.de durchsuchen

 

Webcam

Webcam

Keine News in dieser Ansicht.

Website Counter

4277440

Haben seit dem 27.06.2007 diese Seite besucht.